Kirchenmusik
  • Kirchenchor 2Kirchenchor
    Wir, der evangelische Kirchenchor Ladenburg, sind etwa 50 aktive Sängerinnen und Sänger aus Ladenburg und Umgebung. 1986 haben wir bereits das 100-jährige Jubiläum gefeiert.
    Wir verfügen über ein klassisches Repertoire von Chorälen, Motetten und Oratorien und sind dabei, uns neuen musikalischen Stilrichtungen zu öffnen. An kirchlichen Feiertagen und zu besonderen Anlässen gestalten wir die Gottesdienste mit. Die oekumenische Zusammenarbeit betreiben wir seit fast vier Jahrzehnten, indem wir im 2-Jahres-Rhythmus größere Oratorienkonzerte mit dem katholischen Kirchenchor gemeinsam erarbeiten. Dabei kamen bisher Werke u.a. von Bach (Weihnachts-Oratorium, Johannes-Passion), Brahms (Requiem), Händel (Messias), Haydn (Schöpfung), Mozart (Krönungsmesse, Requiem) und Mendelssohn (Elias) zur Aufführung. In den Jahren dazwischen stellen wir unsere Arbeit in „kleineren“ Konzerten a cappella und mit Begleitung von Orgel (z.B. Dvoràks Messe D-dur) oder Bläsern vor.
    Christian Kurtzahn_kleinSeit Oktober 2013 leitet Christian Kurtzahn (Jahrgang 1966), der in Heidelberg und Mannheim Kirchenmusik, Schulmusik und Theologie studiert hat, unseren Chor. Seine künstlerische Vielseitigkeit und moderne Ausrichtung (auch bezüglich Stimm-und Gehörbildung) machen uns neue musikalische Literatur zugänglich, ohne die klassische zu vernachlässigen. (Bild: Marion Gottlob)
    Am 7. Dezember 2014 wurde die Jazz-Messe von Peter Schindler  in der evangelischen Stadtkirche aufgeführt.
    Wer gerne singt und uns auf traditionellen und neuen Wegen begleiten will, ist jederzeit herzlich willkommen.
    Proben : Dienstags von 20 bis 22 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Realschulstr. 7-9, Ladenburg
    Kontakt:
    Dorothea Böhm Tel: 06203-3897
    Myriam Farhand Tel. 06203-938268 ——————————————————————————————————————————————————-
  • Posaunenchor100_2267b
    Der Posaunenchor der Kirchengemeinde bietet sowohl fortgeschrittenen Bläserinnen und Bläsern, als auch Anfängern Gelegenheit, ein Blechblasinstrument zu erlernen und im Posaunenchor zu spielen.
    Probe ist jeden Freitag um 20 Uhr im Gemeindehaus
    Infos:
    Chorobfrau Annette Krieck, Tel. 06203-15360 oder mail an: Annette.Krieck@ladenburg.net
    Chorleiter:  Stephan Kirsch, Tel. 0170-8503202 mail: faxbone@gmx.de
    Wer Interesse an einem Anfängerlehrgang hat, kann sich HIER informieren.
    Posaunenchorfreizeit Wengen 2017
    Ende Oktober fuhr eine Gruppe von 15 Bläsern des evangelischen Posaunenchores wieder zur einwöchigen Freizeit nach Wengen ins Berner Oberland, dies war die 24. Freizeit, und so erschien es den Musikern  wie ein „heimkommen“;  Wengen ist längst zum 2. Wohnzimmer des Chores geworden. Über drei Etagen verteilt wohnten die Musiker im Selbstversorgerhaus „Alpenblick“, und traditionell saß man nach der Ankunft  im Freien, genoss Kochkäse und Linzertorte, und dies im T-Shirt – Ende Oktober wohlgemerkt! Zum ersten Mal waren Dr. Katrin Dederer und Josef Zorn dabei und, wie alle, fasziniert von der grandiosen Bergwelt Eiger – Mönch – Jungfrau.   Nach zwei Tagen Regen zeigte sich nur noch die Sonne, so dass die Bergregion zu Fuß, mit der Bahn oder mit der Seilbahn erkundet wurde. Wanderziele waren u.a. wieder Mürren, die Spielbodenalp, die Kleine Scheidegg am Fuße der Eiger Nordwand oder das Starthaus zum Lauberhornabfahrtsrennen. Abends wurde gemeinsam an einer langen Tafel gegessen; Annette Schork, Dr. Matthias Eckl und Helfer sorgten für ein abwechslungsreiches Dinner. Das Frühstück bereiteten M. Eckl sowie Renate Jenkner zu, hierzu gab es viele diverse selbstgemachte Marmeladen von Dr. Meinhard Georg oder Ursel Geßler. Natürlich wurde auch viel musiziert, klassische wie moderne Stücke geprobt unter der Leitung von Jürgen Schwarz, der ansonsten zur Gitarre griff und mit einem Liederabend alle erfreute, begleitet von Fritz Lackner an der Mundharmonika.  Etliche Posaunenchormitglieder hatten vor den Abendessen je eine Andacht vorbereitet, zum Reformationstag gab es dazu sogar selbstgebackene Lutherplätzchen! Sonntags spielte der Posaunenchor im Gottesdienst in Wengen. Pfr. Madjar, der an MS (seine Übersetzung: „Mir stinkts!“) erkrankt ist und im Rollstuhl sitzt, zitierte ein Herbstgedicht von Rilke und meinte, so sanft, wie die Herbstblätter zu Boden fallen, würden wir in Gottes Hand fallen. Er gedachte ausführlich an den Tubabläser Gerd Braun, der kurz vor der Wengenfahrt gestorben war und dem Chor sehr fehlt. Gerd Braun war es auch, der den Posaunenchor vor 24 Jahren überhaupt nach Wengen brachte. Zu seiner Erinnerung spielte der Chor das Stück „What a wonderful world“.
    Am Ende der Woche konnte Obfrau Annette Krieck allen danken, die durch ihr Wirken oder ihre Sachspenden zum Gelingen der Freizeit beigetragen hatten. Ein besonderer Dank galt Kassier Helmut Walz als umsichtigen Organisator.
    Nun bereitet sich der Posaunenchor auf die Jubiläumsfahrt  2018  ins 400 km entfernte „zweite Wohnzimmer“ vor.
    ———————————————————————
  • Bandprojekte
    in unregelmäßigen Abständen wird mit Jugendlichen ein Bandprojekt
    zusammengestellt. Wir verfügen über einen Proberaum im Gemeindehaus
    und über eine Bandgrundausstattung. Wer gerne einmal mitwirken möchte, kann sich an Diakon Thomas Pilz wenden.

 

DSCN3744